Letzte Ratssitzung des Samtgemeinderates mit vielen Ehrungen

1. Wahlperiode als Samtgemeinde Leinebergland endet

Letzte Ratssitzung in der Eimer Mehrzweckhalle - es ist alles vorbereitet !
Letzte Ratssitzung in der Eimer Mehrzweckhalle - es ist alles vorbereitet !
Am Donnerstag Abend fand die letzte Samtgemeinderatssitzung der 1. Wahlperiode des Rates der Samtgemeinde Leinebergland statt.

Zwar gab es 24 Tagesordnungspunkte, aber zu keinem einzigen gab es großartige Diskussionen. Es gab fast nur einstimmige Beschlüsse. Am Ende der Ratssitzung wurde der scheidende Samtgemeindebürgermeister Rainer Mertens (SPD) verabschiedet. So war es für die CDU-Fraktion der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Martin Mundhenke, der sich für die Zusammenarbeit der letzten Jahre bedankte. Die ausscheidenden Rastmitglieder erhielten alle einen Bumenstrauß. Am Ende gab es sogar für alle Blumen und eine von Karsten Mentzendorff (Grüne) entworfene Anstecknadel. "So schnell sind 5 Jahre vergangen. Wir haben in unserer Fraktion sehr gut zusammengearbeitet. Leider sind einige jetzt ausgeschieden, und wir haben vier Plätze verloren. Ein besonderer Dank geht an unsere Fraktionsvorsitzende Sabine Hermes, die nicht mehr weitermachen möchte, und nach über 25 Jahren Kommunalpolitik in Stadt, Samtgemeinde und auch als stellvertretende Landrätin jetzt in den politischen Ruhestand geht. Von ihr habe ich viel gelernt, und ich bedanke mich bei ihr für die überragende Unterstützung in meinen beiden Wahlkämpfen und in der Zusammenarbeit in der Fraktion, dass war sehr vertrauensvoll", so Lars Wedekind nach der letzten Samtgemeinderatssitzung der 1. Wahlperiode des Rates der Samtgemeinde Leinebergland.   



Martin Mundhenke (rechts) bedankt sich bei Rainer Mertens für die Zusammenarbeit in den letzten 5 Jahren.



Blumen für alle Ratsmitglieder - von der Firma Gerlach aus Gronau (Leine) !

Nach oben