Ehrenamtliche Feuerwehrfrauen und Männer - schnellere Impfung !!!

Forderung von Lars Wedekind findet Unterstützung

Brief aus em Sozialministerium auf die Anfrage von Lars Wedekind.
Brief aus em Sozialministerium auf die Anfrage von Lars Wedekind.
Bereits vor gut 4 Wochen hat Lars Wedekind im Samtgemeinderat das Anliegen der freiwilligen Feuerwehren in der Samtgemeinde Leinebergland -  für eine schnellere Impfung der Feuerwehrfrauen und Männer aus den Freiwilligen Wehren angesprochen, und sich mit einem Brief an das niedersächsische Sozialministerium um Ministerin Daniela Behrens (SPD) gewandt. 

Jetzt liegt die Antwort aus dem Ministerium aus Hannover vor, direkt beantwortet von der Sozialministerin. "Dort heißt es noch, dass ein Vorziehen von der 3. Prioritätsstufe in die 2. Prioritätsstufe - ähnlich wie das bereits bei den Grundschullehrerinnen und Grundschullehrern passiert ist - nicht vorgesehen sei. Dafür müßte der Bund und dann entsprechend die Länder dann die Corona Verordnungen anpassen und ändern", so zitiert Lars Wedekind aus dem Antwortbrief der Sozialministerin.

Ende letzter Woche gab es dann aber aus dem niedersächsischen Landtag seitens der CDU-Fraktion - und dort vom sozialpolitischen Sprecher Volker Meyer die folgende Pressemitteilung zum Thema - hier der Link zur Mitteilung:

www.cdu-fraktion-niedersachsen.de/presse/meyer-ehrenamtliche-rettungskraefte-sollen-vorzeitig-geimpft-werden/

"Ich freue mich sehr, dass die CDU-Fraktion, und der Landesfeuerwehrverband Niedersachsen die gleiche Ansicht haben wie auch ich. Wenn es jetzt tatsächlich möglich sein sollte, sich von den Priorisierungsstufen zu verabschieden, und bereits im Mai die Feuerwehrfrauen und Männer der freiwilligen Wehren geimpft werden könnten - natürlich bei ausreichend Impfstoff - dann würde ich das sehr begrüßen. Denn das gebe den Kameradinnen und Kameraden die entscheidende Sicherheit, und ermöglicht sehr wahrscheinlich eine Rückkehr in den Übungsdienst und die Ausbildung in Präsenz vor Ort", so Lars Wedekind zur Pressemitteilung der niedersächsischen CDU-Landtagsfraktion und der Forderung des Landesfeuerwehrverbandes
Niedersachsen - sowie der Antwort aus dem Sozialministerium auf seine
Anfrage hin zum Vorziehen der Feuerwehrfrauen und Männer in der Impfreihenfolge. 



Lars Wedekind vor dem Feuerwehrhaus in Gronau (Leine). Er erhält jetzt
Unterstützung bei seiner Forderung zum Vorziehen der Feuerwehrfrauen
und Feuerwehrmänner aus den freiwilligen Wehren in der Impfreihenfolge.
 

Nach oben