Wintereinbruch in der Samtgemeinde Leinebergland - hier Gronau (Leine).
Wintereinbruch in der Samtgemeinde Leinebergland - hier Gronau (Leine).
Seit Sonntag haben wir nicht nur die Corona-Pandemie, nein seit Sonntag haben wir auch einen richtigen Wintereinbruch im südlichen Niedersachsen, und damit in der Samtgemeinde Leinebergland und der Stadt Gronau (Leine).

Dabei fielen innerhalb von 24 Stunden bis zu 40 cm Neuschnee und teilweise sogar darüber hinaus. Derartige Schneemassen stellen uns alle vor große Herausforderungen. So haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bauhofes der Samtgemeinde Leinebergland in Gronau und Duingen in den letzten Tagen keinen leichten Job gehabt. Sie wurden durch Landwirte aus der Samtgemeinde Leinebergland, und freiwillige Helferinnen und Helfer bei dem Kampf gegen die Schneemassen tatkräftig unterstützt. "So gilt mein Dank allen freiwilligen Helferinnen und Helfern - ob Landwirte oder Firmen mit dem entsprechenden Gerät vor Ort wie in Duingen und Banteln. Nur so können wir deratige Ereignisse schaffen - indem wir zusammenhalten, und nicht immer gemeckert wird was alles nicht geht. Mit anpacken und es zusammen schaffen - das gilt aktuell für den Wintereinbruch genauso wie für die Bewältigung der Corona-Pandemie", so CDU-Ratsherr Lars Wedekind, der in den vergangenen Tagen mehrfach mit anpackte als sich PKW-Fahrerinnen und Fahrer im Schnee festgefahren hatten. "Nicht immer nur reden und wünschen, anpacken und machen - dann klappt es auch", so Lars Wedekind zur aktuellen Lage in der Samtgemeinde Leinebergland und der Stadt Gronau (Leine) samt allen Ortsteilen.  

Nach oben