Neuigkeiten

Neuigkeiten
25.10.2020, 10:58 Uhr
Guter Dialog zwischen Politik und Jugendlichen
1. Treffen im JUZ läuft sachlich ab
Am vergangenen Mittwoch trafen sich die Jugendlichen und die Politikerinnen und Politiker der Samtgemeinde Leinebergland im JUZ in Gronau, um einen Meinungsaustausch zur gesamten Lage rund um die Lachsinsel, den Kanian und die Lage der Jugendlichen in Gronau und der Samtgemeinde Leinebergland im Allgemeinen zu besprechen.
Die Jugendlichen und Lars Wedekind im Gespräch. Foto: Mosig (LDZ).
Das Treffen was von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des JUZ vorbereitet und am Mittwoch Abend moderiert wurde, lief sehr sachlich und gut ab. So wurde unter anderem klar, dass es mehrere Gruppen sind, die sich immer treffen würden. Ferner sei eine Gruppe dabei, die immer für Unruhe und Unfrieden sorgen würde. Ein Dialog oder das klärende Gespräch sei nicht möglich - berichteten die anwesenden Jugendlichen im JUZ. Unter dieser Gruppe haben nun alle aufgrund der Auswirkungen die durch die Maßnahmen der Samtgemeinde durch die Verbotsschilder getroffen wurde zu leiden. "Es war nicht das Ziel, die zu treffen die sich benehmen können, leider sind nun alle von den getroffenen Maßnahmen betroffen, daher suchen wir ja hier und heute den Dialog mit den Jugendlichen", so CDU-Ratsherr Lars Wedekind in der Diskussion. In den knapp zwei Stunden die die Jugendlichen mit den Ratsvertretern offen und ehrlich diskutierten wurden einige gute Vorschläge gemacht, wo man sich in Zukunft unter welchen Bedingungen dann auch treffen wollen würde. Es war die Rede von einer kleinen Hütte, einem ruhigen Platz in der Kuhmasch, einem Platz gegenüber der neuen Turnhalle, am Wasserfall und eventuell in extra dafür anzuschaffende alte Bauwagen. "Die Jugendlichen die am Mittwoch Abend im JUZ waren haben tolle Ideen, daraus sollte man etwas kostengünstiges entwickeln können. Wir haben uns jetzt so vereinabrt, dass wir das mit in die politischen Gremien nehmen, und es dort weiter diskutieren, um dann Lösungen zu finden, und diese dann wieder in einem zweiten Treffen mit den Jugendlichen im Gespräch zu verfeinern und zu planen, um diese dann eben auch in naher Zukunft umsetzen zu können", so ein zufriedener Lars Wedekind nach der ersten Auftaktveranstaltung im JUZ. Ein zweites Treffen mit den Jugendlichen soll es in etwa 3 Monaten geben.