Neuigkeiten

Neuigkeiten
07.06.2019, 06:00 Uhr
Meilenstein für den Ausbau der Hauptstraße in Gronau
Finanz- und Bausschuß stimmt für neue Varaiante
Gestern Nachmittag tagte der Finanz-und Bauauschuß der Stadt Gronau (Leine) in der Grundschule am Wildfang. Einer der interessantesten Tagesordnungspunkte war der Ausbau der Hauptstraße in der Gronauer Innenstadt. Zur Freude Aller konnte eine neue Variante verabschiedet werden.
Innenstadt - Ausbau der Hauptstraße
Die Diskussionen um den Ausbau der Gronauer Hauptstraße in der Innenstadt von Gronau (Leine) ziehen sich nun schon gut 2 Jahre hin, doch gestern Abend konnte der Fachausschuß einen Durchbruch - im Sinne von allen Beteiligten herbeiführen und auch einstimmig beschließen. "Wir als CDU-Fraktion haben von Beginn an die Bedenken der Kaufmannschaft und des VHG Gronau sehr Ernst genommen, und freuen uns, dass wir mit der nun geplanten und jetzt vom Fachausschuß beschlossenen Variante eigentlich alle Beteiligten glücklich machen konnten. So wird es keine Einbahnstraße geben, es wird ausreichend Parkplätze geben, Elektrosäulen, Fahrradparkplätze, Bushaltestellen, Tempo 30 und verkehrsberuhigende Poller an den Einfahrten zur Hauptstraße. Ganz wichtig auch die geplanten Querungshilfen für die Fußgängerinnen und Fußgänger - barrierefrei auch für Rollstühle und Rollatoren - insgesamt eine tolle Lösung für das -FILETSTÜCK- von Gronau", so Lars Wedekind, der damit den Stadtdirektor Rainer Mertens zitierte. Ein Dank auch an die Kirchengemeinde Matthäi, die durch die Bereitstellung von Fläche für den gegenläufigen Verkehr diese jetzt verabschiedete Variante 3 überhaupt erst möglich machte. Auch der Antrag von CDU-Ratsherr Rolf Klepping zur Wiedererrichtung von einigen Geräten am Trimm-Dich-Pfad in Gronau wurde beraten. Hier wurde die Verwaltung beauftragt die Kosten zu ermitteln, und daraus dann eine Vorlage für die Ratsmitglieder zu erstellen.