Neuigkeiten

Neuigkeiten
22.09.2019, 12:00 Uhr
Auftrag der CDU-Stadtratsfraktion an die Verwaltung
Verkauf von städtischen Immobilien prüfen
Die CDU-Stadtratsfraktion hat am 10.09.2019 einen Antrag an die Stadtverwaltung gestellt zu prüfen, in wie weit es möglich sein könnte die städtischen Immobilien zu veräußern.
CDU-Fraktionsvorsitzender Lars Wedekind erläutert den Antrag.
Dabei geht es in erster Linie darum das Haushaltsdefizit im städtischen Haushalt zu minimieren. Denn an die freiwilligen Leistungen traut sich seit Jahren keiner so richtig ran. "Wir halten diesen Antrag für wichtig, und daher haben wir ihn jetzt noch vor den Haushaltsberatungen gestellt, um zu erkennen - was wie möglich sein könnte. Dabei haben wir uns das Bürgermeisterhaus als erstes zu prüfendes Objekt heraus genommen, da wir glauben das es sich sehr wahrscheinlich am besten dafür eignet einen Käufer finden zu können", so CDU-Fraktionsvorsitzender Lars Wedekind zum Antrag der CDU-Fraktion die städtischen Immobilien auf einen möglichen Verkauf hin zu überprüfen. Ferner sei das Bürgermeisterhaus auch nicht barrierefrei, und damit für Sitzungen für Bürger mit Einschränkungen nicht erreichbar. "Wenn wir bald die Hauptstraße 8 fertig gestellt haben - was wir als CDU-Fraktion auch sehr kritisch sehen - das Gesamtprojekt - es ist aber nun in der Endphase, und nicht mehr zu stoppen - so bieten sich dann dort Möglichkeiten die Räume mit den verschiedenen Vereinen und Institutionen zu besetzen", so Lars Wedekind weiter. Am kommenden Dienstag wird es im Finanz - und Bauausschuss erstmals in der Öffentlichkeit diskutiert.

Hier dazu ein Link der Leine-Deister-Zeitung vom Samstag:

www.facebook.com/leinetal24/photos/a.654691157888677/2677624828928623/